Background Image

Lieben - einfach so

Jeder, der schon einmal geliebt hat, weiß, dass es Mut braucht, dem anderen zu sagen, dass wir ihn lieben. Wir wissen nicht, ob der andere unsere Gefühle genau so erwidert. Oder in dem Wissen zu lieben, dass man eines Tages unvermeidlich von allem was wir liebe, getrennt sein werde.

Wir alle möchten Liebe empfangen. Sie genau so, wie ich. Aber vielleicht begegnet sie uns in einer Form, die wir nicht wollen. Vielleicht möchte jemand mit uns eine romantische Beziehung beginnen, aber wir nicht. Oder unsere Liebe wird nicht angenommen. Dann fühlen wir uns traurig und hilflos. Wir können andere nicht dazu bringen, uns zu lieben.

Konzentrieren wir uns auf die Liebe, die wir geben, anstatt auf die Liebe, die wir bekommen, dann sind wir selbst aktiv und warten nicht mehr nur ab. Das unterstützt und stärkt unser Gefühl des Selbstvertrauens und einer ausgeglicheneren Stimmung. Der beste Weg Liebe zu bekommen, ist der selbst zu lieben. Auch wenn wir dadurch verwundbar werden oder benutzt werden könnten. Spüren wir nicht tiefe Freude und fühlen uns mehr im Einklang mit uns selbst, wenn wir liebevoll sind?

Wenn wir uns der Liebe verschließen, verschließen wir uns vor dem gesamten Sein. Liebe muss fließen; sie ist wie Wasser. Sie reinigt, bewegt, quillt, sprudelt, verbindet, singt. Andernfalls staut sie sich, stagniert und vergeht. Schauen Sie in die Gesichter von Menschen, die liebevoll sind: sind sie nicht wunderschön und strahlend? Liebevoll zu sein, heilt unsere inneren Wunden, öffnet ungenutzte Quellen von Energie und Kreativität, bringt uns in Balance und Harmonie. Liebe ist ein tiefer Weg, um bei sich selbst anzukommen und bei sich selbst zu sein.

Die Welt braucht unsere Liebe. Die Menschen mit denen wir zusammenleben und mit denen wir zusammenarbeiten, unsere Familie, Freunde, die Menschen, die uns begegnen. Wir sollten niemals die Kraft und die wellenförmige Ausbreitung unterschätzen, die ein einziges liebevolles Wort, ein empfangenes Lächeln, ein fürsorgliches Handeln, eine achtsame Berührung oder ein geschenkter Gedanke haben kann.

Bildnachweis: Pavel Losevsky © www.fotolia.de

0
0
0
s2smodern
powered by social2s