Background Image

Niemals war mehr Anfang, als jetzt.

Niemlas war mehr Anfang, als jetztvon Walt Withman

Gerade habe ich an Freunde geschrieben und dabei das Zitat eingefügt. Passt es doch zum Jahresbeginn wunderbar. Doch, wieso nur zum Jahresbeginn? Jeden Morgen fängt ein neuer Tag an. In jedem Augenblick haben wir die Chance etwas Neues zu beginnen. Etwas zu verändern, anders zu machen, mit etwas aufzuhören, was wir nicht (mehr) brauchen oder möchten.

Jeden Morgen ist Welturaufführung



Dieses Zitat kennen Sie schon aus meinem letzten Blogbeitrag. Die alte Hanseweisheit besagt genau das Gleiche. Wir alle wissen es –  und vergessen es ganz schnell wieder. Um diese wunderbare Chance sich zu eigen zu machen, hier ein paar kleine Anregungen, wie Sie leichter dabeibleiben können.

Auch und besonders in Zeiten des allgemeinen Stressempfindens: Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst!
Oft ist das „Ich habe keine Zeit.“ eine soziale Konditionierung. Wer möchte schon weniger gestresst erscheinen, als die Anderen, wo doch alle scheinbar gestresst sind? Es könnte ja bedeuten, dass man nicht genug macht, faul sei oder sogar unnütz.
Bitte, liebe Leserin, lieber Leser, steigen Sie aus dieser Denkfalle aus. Zeit zu haben, oder Zeit nicht zu haben, ist oft eine Frage der Organisation, der Wertigkeit und auch der Einstellung.
Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst, um Ihre Batterien wieder aufzufüllen, zu entdecken, wer Sie im Laufe Ihres Lebens bisher geworden sind, was Sie berührt, was Sie erfüllt, woran Sie Freude haben oder über was Sie lachen können. Vielleicht erkennen Sie, dass Sie heute ganz anderen Vorlieben nachgehen, als früher. Vielleicht spüren Sie, dass Sie andere Bedürfnisse entwickelt haben als bisher geglaubt. Vielleicht leben Sie bisher nach Lebensvorstellungen, die heute gar nicht mehr Ihre sind. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst und entdecken Sie die wundere Person mit den vielfachen Lebenserfahrungen, die Sie bis heute geworden sind.

Machen Sie Ihr Leben zu Ihrem Wunschleben
Sie haben einen reichen Schatz an Erfahrungen, an Erkenntnissen, Fähigkeiten und Werten. Das ist Ihre einzigartige, wertvolle Grundlage für Ihr Leben und Ihre Einstellung zum Leben. Diese haben Sie bis heute, mehr oder weniger bewusst, geleitet und getragen – wenn Sie danach gelebt haben.
Viele Menschen passen ihre Art zu leben und im Alltag zu erscheinen, den Vorgaben anderer Menschen an, oder passen sich selbst einem Rahmen an, den sie glauben, leben zu müssen. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, dann machen Sie Schluss damit. Jetzt. Heute.
Bergleute, die früher unter den schlimmsten Bedingungen im Bergwerk ihre Arbeit oft 12 und mehr Stunden am Tag verrichtet haben, über viele Jahre hinweg, waren körperlich gezeichnet. Sie hatten vielen Mangelerscheinungen, ihre Wirbelsäule verkrümmte sich im Laufe der Jahre und sie litten oft unter Schmerzen.
Sie werden nicht unter einer Wirbelsäulenverkrümmung leiden, wenn Sie nicht Ihre Bedürfnisse, Ihre Lebensart und Ihren Lebensausdruck leben. Aber Sie werden wahrscheinlich unter seelischer Verkümmerung leiden – Niedergeschlagenheit, Grübeleien, Traurigkeit, Antriebslosigkeit …
Damit es nicht so weit kommt, nehmen Sie sich Zeit für sich und lernen Sie sich neu kennen. Was macht Sie aus? Was sind Ihre Wünsche, Bedürfnisse, Sehnsüchte? Was ist Ihnen wichtig und heilig? Beginnen Sie jetzt.

Bleiben Sie im Hier und Jetzt
Die Vergangenheit hat uns gezeichnet. Wir alle tragen gute und schwierige Prägungen mit uns. Doch die Vergangenheit hat gerade eben aufgehört. Es ist jetzt. Hier. Hier können wir sein, hier leben wir, hier ist unser Spielplatz der Möglichkeiten. Nutzen Sie ihn.
Alles was bis gestern war, bleibt gestern. Taten, Worte, Glauben, Wünsche von damals können nicht mehr verändert oder zurückgenommen werden. Sie können Ihre Einstellung dazu überprüfen. Hatten Sie damals doch einen anderen Wissensstand, gab es doch andere Voraussetzungen, wollten Sie nicht auch damals das Beste? Um jetzt daraus ein Heute zu erschaffen, was und wie Sie leben möchten.
Morgen? Morgen wird es ohne heute nicht geben. Sie können kunterbunte Zukunftsbilder entwickeln. Aber malen werden Sie heute. Gestalten Sie genau dieses Jetzt so, wie es Ihrem Naturell entspricht.

Achten Sie auf Ihren Körper und Ihre Gesundheit
Gesundheit ist das Wichtigste vor allem anderen. Jeder Erfolg, jeder Reichtum, jeder Gewinn schrumpft, wenn es uns körperlich und seelisch nicht gut geht.
Ernähren Sie sich bewusst, sorgen Sie für ausreichende Bewegung und körperliche Fitness, sorgen Sie für geistige Anregungen. Und gehen Sie zu einer Untersuchung, wenn Sie spüren, da ist etwas.
Gesundheit und körperliches Wohlergehen werden meist erst ab dem mittleren Lebensalter ein Thema. Bis dahin fühlen wir uns fit und gesund. Damit es so bleibt, nutzen Sie jeden Tag für ein kleines Wohlfühlprogramm: Ein Spaziergang oder eine Runde laufen, Ihr Lieblings-Obst und Gemüse zu den Mahlzeiten, wechselnde Leit- oder Motivationsgedanken (darüber gibt es unzählige Bücher) über deren Sinn oder Unsinn Sie sich Ihre Gedanken machen, statt Small talk erläutern Sie doch einmal Ihre Meinung zu einem Thema, gehen Sie schlafen, wenn Sie müde sind, nicht wenn der Film zu ende ist.

Pflegen Sie Ihre Beziehungen und Freundschaften
Die größten Glücksquellen sind Menschen, die uns nahe sind. Wenn wir mit unserem Partner und mit Freunden zusammen sind, geht es uns gut. Das Glück der Partnerschaft beginnt mit dem Verlieben, typischerweise einer besonders intensiven Phase von Glück. Auch nach vielen Jahren Beziehungszeit, können Sie sich stets neu in Ihren Partner, in Ihre Partnerin verlieben.
Freunde zu haben macht ebenso glücklich. Dabei ist vor allem die Qualität der Freundschaft entscheidend und nicht, wie viele Freunde Sie haben. Besonders in schlechten Zeiten zeigt sich, wie wichtig gute Freunde sind.
Zufrieden und glücklich machen uns die Begegnungen und Erlebnisse mit der Familie, dem Partner, den Kindern, den Freunden. Daraus ziehen wir am meisten Kraft und die Zugehörigkeit stärkt uns. Das wir Menschen haben, die uns wichtig sind und denen wir wichtig sind, macht uns glücklich und erhöht damit unser Wohl- und Selbstempfinden.

Es ist niemals mehr Anfang als jetzt. Es ist gar nicht schwer. Fangen Sie an oder machen Sie weiter. Seien Sie genau der Mensch, der Sie sein möchten. Heute.

Ich grüße Sie herzlich
Kathrin Stavenhagen