Background Image

Wie gelingt Partnerschaft? Was ist das Geheimnis?

 7.Wie gelingt PartnerschaftIch finde es immer wieder beeindruckend, Paare zu erleben, die schon viele Jahre zusammen sind. Die es geschafft haben, die Kinder gemeinsam groß zu ziehen, so etwas vermeintlich banales, wie "Silber- oder Goldhochzeit" zu feiern, den Partner in- und auswendig kennen und trotzdem - und gerade deswegen - glücklich und zufrieden sind ...



Sie haben es geschafft, sich nicht an den täglichen Reibereien aufzulösen.
Sie haben es geschafft, trotz Streit und Auseinandersetzungen zusammenzubleiben.
Sie haben es geschafft, die Macken des Anderen zu akzeptieren.
Sie haben es geschafft, die Umorientierungen, Brüche und Schwierigkeiten als Chancen zu sehen.
Sie haben geschafft, trotz WIR im ICH zu bleiben und das DU zu respektieren.

Wie geht das?

Wertschätzung.
Das Zaubermittel heißt tatsächlich wertschätzen.
Halten Sie für einen kurzen Moment inne und überlegen Sie einmal, was Sie mit diesem einfachen Verb verbinden. Welche Bilder, Empfindungen und Erlebnisse tauchen auf?

Wertschätzen kann ich Menschen, die ich in meinen „inneren Bereich“ hinein lasse. Dadurch erfahre ich mehr über ihn, bin aber gleichzeitig auch offen und zeige meine Anteile. Ich beachte, sehe, spüre und nehme diesen Partner wahr. Dann sind wir zugewandt, aufmerksam und achtsam. Und wir sind im Kontakt und in der Kommunikation miteinander. Wir können zu unserem empfinden und erleben stehe und es ausdrücken, weil wir die Sicherheit haben, unser Partner versucht zumindest mich zu verstehen. Auch wenn es nicht gelingt, kann er es akzeptieren.

Und stellen Sie sich vor, Sie werden auch nach 3, 8, 14 Jahren immer noch von Ihrem Partner gesehen, wahrgenommen, beachtet und geliebt. Er interessiert sich für Ihr Tun und Denken, er unterstützt Sie, er hört wirklich zu, fühlt mit Ihnen und akzeptiert auch Ihre kleinen und großen Eigenheiten. Wie fühlt sich das an?
Und Sie? Sind Sie bereit Ihren Partner ebenso wertzuschätzen, zu sehen, zu akzeptieren, zu halten, zu bekräftigen, anzunehmen, zuzuhören?

Ein Lächeln, ein Blick, ein Streicheln, ein Kuss, ein intimer Gedanke, ein offenes Wort, eine Notiz, eine Blume, ein Ja, eine Umarmung, ein Lob, eine Neckerei, …


Was ist Ihr Geheimtipp für gelingende Partnerschaft? Verraten Sie es uns.

PS: Das Gegenteil von wertschätzen ist geringschätzen.