Background Image

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ich, Kathrin Stavenhagen, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Personal Coach, erbringe meine Dienstleistungen und Veranstaltungen - soweit sie nicht über einen anderen Veranstalter erfolgen, ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Allgemeine Regelungen
Verträge zwischen Auftragnehmerin und Auftraggeber bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen können durch ein abgezeichnetes Angebot schriftlich festgehalten werden.

Die Regelungen der Einzelverträge geben die Vereinbarungen beider Vertragspartner vollständig wieder. Nebenabreden bestehen nicht. Vertragsgegenstand sind die einzelnen mit dem Auftraggeber vereinbarten Leistungen, wie sie sich aus der Leistungsbeschreibung ergeben. Erweiterungen und Änderungen bedürfen der Schriftform.

Laufzeit von Verträgen
Das Vertragsverhältnis endet mit Ablauf seiner Frist, beziehungsweise mit der Erbringung der Dienstleistung. Das Recht der Vertragspartner auf außerordentliche Kündigung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt davon unberührt.  

Anmeldung und Stornierung von Kursen, Seminaren und Wanderungen
Mit der Anmeldung zu einem Kurs, einer Wanderung, Seminar oder Workshop (kurz: "Veranstaltung" genannt) ist die Teilnahme verbindlich gebucht. Die Anmeldung wird den Teilnehmern nach der Buchung per E-Mail bestätigt.

Ist die Teilnehmerzahl begrenzt, werden die Anmeldungen nach Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Ein Rücktritt bedarf der Schriftform (E-Mail reicht) und ist bis fünf Tage vor Beginn einer Veranstaltung möglich. Bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 30% des Honorares werden die Beträge vollständig und umgehend zurück überwiesen. Danach wird die volle Gebühr in Rechnung gestellt - auch bei Nichterscheinen oder teilweiser Abwesenheit des Teilnehmers.

Durchführung und Absage von Veranstaltungen
Die Veranstalterin behält sich vor, im Falle wichtiger Gründe den Starttermin einer Veranstaltung zu verschieben. Ein neuer Termin wird umgehend mitgeteilt.

Muss eine Veranstaltung aus organisatorischen Gründen (Beispiel: Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder Krankheit der Veranstalterin) abgesagt werden, werden die gezahlten Beträge umgehend und in voller Höhe erstattet. Weitere Haftungs- und Schadensersatzansprüche bestehen nicht.

Sie haben nach dem Fernabsatzgesetz das Recht, Ihre Anmeldung innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.
Eigenverantwortung
Die Wanderungen die wir während eines Walk-Ins, einer Selbsterfahrungs-Wanderung oder eines Intensiv-Coachings unternehmen sind keine geführten Wanderungen/Bergtouren. Das Wandern - ob alleine und in der Gruppe - geschieht daher immer in eigener Verantwortung.

Urheberrecht
Alle Eigentumsrechte verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung bei der Auftragnehmerin. Ein eventuelles Nutzungsrecht wird erst bei vollständiger Zahlung erteilt.

Das Urheberrecht der Kursunterlagen liegt bei der Veranstalterin. Den Teilnehmern wird ein einfaches, zeitlich unbegrenztes, aber nicht übertragbares Nutzungsrecht, gewährt. Über den persönlichen Privatgebrauch hinaus sind weder die Veröffentlichung, Vervielfältigung noch die Weitergabe an Dritte gestattet. Desgleichen ist auch das Kopieren oder Veräußern der Seminarkonzepte und -ausschreibungen nicht gestattet.

Zahlungsbedingungen
Honorare für erbrachte Leistungen werden nach dem Termin; die Gebühr für die Teilnahme an einer Veranstaltung, nach der Anmeldung, ohne jeden Abzug fällig.

Alle Beratungen und Veranstaltungen beinhalten 19% Mwst.; Honorare für therapeutische Heilpraktikertätigkeiten sind Umsatzsteuerfrei. 
Die Bezahlung erfolgt spätestens 8 Tage nach Rechnungsstellung.

Haftung und Gewährleistung
Von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit abgesehen, werden die Leistungen, gleich aus welchem Grund, ohne Haftung und ohne Gewähr erbracht.

Mängelgewährleistungs-Ansprüche des Auftraggebers können nach Abnahme nicht mehr geltend gemacht werden.

Für Schäden an Eigentum und Gesundheit vor, während oder nach einer Leistungserbringung oder Veranstaltung kann keine Haftung übernommen werden. Ein Schulungs- oder Beratungserfolg kann nicht garantiert werden. Ein Coaching kann eine, etwa in Fällen schwerer Depressionen oder psychischer Belastungen, notwendige medizinisch-psychologische Beratung oder Therapie nicht ersetzen.

Schweigepflicht und Datenschutz
Die Auftragnehmerin verpflichtet sich, die Daten von Teilnehmern und Auftraggebern nicht an Dritte weiterzugeben, sowie alle während der Vertragserfüllung zur Kenntnis erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln.     

Unklarheiten (salvatorische Klausel)
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt das nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Regelungen beziehungsweise des gesamten Vertrages.

Die unwirksame Bestimmung wird unter Berücksichtigung des angestrebten wirtschaftlichen Zwecks und der gesetzlichen Bestimmungen von den Vertragsparteien geändert oder ergänzt.

Schlussbestimmung
Verträge, die auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen werden, unterliegen in Anwendung und Auslegung ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.